Historischer Rückblick

Gegründet wurde das „Centre d’ Information et de Rencontre pour Jeunes Echternach – Eechternoacher Jugendhaous a.s.b.l. “ am 24. Juli 1991. Das Jugendhaus musste sich während der ersten 15 Jahre mit provisorischen Unterbringungen genügen. So befand sich das Jugendhaus von August 1991 bis Dezember 1997 in einem angemieteten Geschäftslokal mit kleinem Büro an der zentralgelegenen Adresse 4, devant le Marché. Im Oktober 1991 wurde eine erste Halbtagsstelle mit einem Sozialpädagogen besetzt. Im Dezember 1997 wurde ein neues Lokal, in Form eines kleinen Einfamilienhauses angemietet. Dieses befand sich an der Adresse 5, rue des Redoutes. Die neuen Räumlichkeiten waren wohl etwas größer als die vorherigen, doch konnten auch sie den Bedürfnissen eines modernen Jugendhauses nicht gerecht werden. Nach diesem zweiten Umzug wurde ein weiterer Halbtagsposten genehmigt und mit einer Sozialpädagogin besetzt. Im Februar 2006 kam es dann endlich zu dem lang ersehnten Umzug in das renovierte und eigens auf die Bedürfnisse des Jugendhauses ausgerichtete E-Werk, dem alten Elektrizitätswerk der Gemeinde Echternach, wo sich das Jugendhaus bis zum heutigen befindet.